Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung
OK

28.02.2019

Feinschneidspezialist ordert bereits zweite Bandrichtanlage

 

Die Schweizer Feinstanz AG setzt bei der Investition in eine neue Bandanlage abermals auf KOHLER. Die ausgelieferte Anlage erfüllt die besonders hohen Präzisions- und Qualitätsanforderungen in der Produktion von Feinschneid-Umformteilen.

 

"Unsere Maschinen von KOHLER richten präziser als andere Anlagen am Markt."
Marco Gmür, Leiter Produktion bei der Feinstanz AG in Rapperswil-Jona in der Schweiz, weiß, wovon er spricht, wenn es um Präzision geht.

 

Hier, am oberen Zürichsee, eine knappe Stunde südöstlich von Zürich, ist der Sitz des führenden Spezialisten für Feinschneid-Umform-Technologie. Von hier aus werden Kunden in der ganzen Welt beliefert – mit Produkten, bei denen es besonders auf hohe Präzision ankommt. Die breite Produktpalette der Feinstanz AG umfasst Feinschneid- und Umformteile sowie insbesondere Verzahnungen und kundenspezifische Lösungen für komplett montierte Baugruppen. Namhafte Unternehmen der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie, der Möbelindustrie, des Maschinenbaus, der Gebäude- und Lüftungstechnik, der Elektrogeräte-Industrie, der Geräte- und Fördertechnik sowie der Agrartechnik gehören zu den Abnehmern der Feinstanz-Produkte.

 

Charakteristisch für die Umformtechnologie des Feinschneidens und damit für die Produkte der Feinstanz AG ist die äußerst hohe Präzision der Bauteile. Mit ihr werden spezielle Anforderungen an die Schnittflächen umgesetzt bzw. ein hoher Glattschnittanteil von bis zu 100 % realisiert.

 

Optimal unterstützt

 

Marco Gmür ergänzt:

Wir erreichen eine hohe Kundenzufriedenheit durch eine frühzeitige und über den gesamten Projektverlauf umfassende Unterstützung.“

Eine ebensolche Betreuung erwartete Gmür, als die Investition in eine neue Bandrichtanlage anstand.

 

„Wir wurden von KOHLER bei Auslegung und Spezifikation der Anlage optimal beraten und unterstützt. Kompetent, sachlich und vor allem auch mit einem professionellen Blick für Weiterentwicklungen.“

 

Mit modernsten, hydraulischen Feinschneidpressen im Bereich von 100 bis 700 Tonnen fertigt die Feinstanz AG komplexe, hoch präzise Feinschneid-Umformteile aus verschiedenen Werkstoffen. Bevor diese den hydraulischen Pressen zugeführt werden können, ist es unerlässlich, das Material vom Coil zu richten. Die Qualität der Endprodukte hängt entscheidend von der Präzision ab, mit welcher der Werkstoff zuvor von der Bandanlage gerichtet wird.

 

Zu diesem Zweck setzt Feinstanz seit 2017 eine Bandrichtanlage der KOHLER Maschinenbau GmbH aus Lahr ein. Die zweite Mitte 2018 in Betrieb genommene Anlage erhöht die Produktionskapazitäten in Rapperswil-Jona weiter.